Aufgrund dringend erforderlichen Investitionen in der Vergangenheit und zukünftig im Bereich der öffentlichen Abwasserentsorgung hat die Gemeinschaftsversammlung der VG Pförring in der Oktober-Sitzung beschlossen zum neuen Jahr die Gebühren und Beiträge für die öffentliche Kanalisation anzuheben.

In der Vergangenheit haben die drei Gemeinden der VG Pförring die Abwassergebühren aus dem gemeindlichen Haushalt mitfinanziert („subventioniert“). Seit 01.01.2019 sind nicht mehr die Gemeinden, sondern die VG Pförring für die öffentliche Abwasserversorgung zuständig. Eine „Unterstützung“ der Gebühren aus dem Haushalt ist der VG Pförring nicht mehr möglich. Um die laufenden Ausgaben sowie die geplanten (dringend erforderlichen) Investitionen (Neubaugebiete, Sanierungen) finanzieren zu können, wurden bereits Kreditfinanzierungen in Anspruch genommen. Eine Erhöhung der Gebühren- und Beitragssätze ist zur Rückzahlung der Kredite und zur Sicherstellung der Handlungsfähigkeit im Bereich „Öffentliche Abwasserentsorgung“ daher unumgänglich.

Die neuen Gebühren- und Beitragssätze entnehmen Sie bitte der Bekanntmachung.“

Bekanntmachung